Skip to main content

Die DP1 in anderen Sphären - GeoPic


Porträt

Die Firma GeoPic und damit gemeint, die Geschäftsführer Robert John und Thomas Jax haben die DP1 über die Wolken gebracht.

"Mit GeoPic verfolgen wir die Vision innovativste Technik zu nutzen, um so die herkömmliche Luftbildfotografie zu revolutionieren. Gestochen scharfe Fotos aus jeder erwünschten Perspektive an allen erdenklichen Orten – GeoPic Luftbilder entstehen unter Einsatz modernster Technik". 

Wir verwenden eine Satelliten gesteuerte, nahezu lautlose Drohne, die mit 4 Rotoren fliegt. Dank des Einsatzes von Höhen- und Beschleunigungssensoren sowie einer GPS-Steuerung fliegt die Drohne mit äußerster Präzision und kann bestimmte Koordinaten punktgenau immer wieder anfliegen und halten. Die Aufnahmen können dabei vom Boden aus live mitverfolgt und zentimetergenau in Ausschnitt und Perspektive bestimmt werden. Das kann kein Hubschrauber und kein Satellit! Am Rumpf der Drohne befindet sich das Herz der GeoPic Luftbild-Technologie: die hochauflösende Digitalkamera von Sigma – wir verwenden das Modell DP1. Die Bilder werden nicht nur per Funk zur Bodenstation übertragen, sondern die Kamera kann gleichzeitig auch in die gewünschte Neigung justiert werden. Durch unsere Flugtechnik verbunden mit unserem Aufnahmeverfahren mittels Foto-Stitching ist die Auflösung eines Bildes praktisch unbegrenzt; dies ermöglicht überdimensionale Ausdrucke im professionellen Umfeld. Nach zahlreichen und langen Tests haben wir uns schließlich für die Verwendung der Sigma DP1 entschlossen. Die DP1 ist eine ganz neue Art von Kamera, ausgestattet mit den technischen Merkmalen einer DSLR (Digital-Spiegelreflexkamera) in einem Gehäuse einer Kompakten. Für unsere Zwecke mussten wir allerdings selbst die DP1 nochmals umbauen um Gewicht zu reduzieren. Dank der Hilfe von Sigma Deutschland konnten wir den Blitz, den kompletten Monitor, den Objektivring, das Stativgewinde mit Halterung und Batteriefach entfernen – so sparten wir schließlich nochmals Gewicht ein, um das Flugverhalten unseres Fluggerätes und deren verwendeten Steuerung nicht zu gefährden und zu verändern. Die DP1 hat 2 wesentliche Vorteile gegenüber den anderen Kamerasystemen die wir getestet haben: zum einen hat sie einen sehr großen Bildsensor von 20,7 x 13,8 mm – und hat somit die gleiche Größe wie ein Sensor einer DSLR-Kamera (das ist die 7-fache Fläche einer herkömmlich kompakten Digitalkamera) und zum anderen verwendet sie einen Bildsensor der es ermöglicht das volle RGB-Farbspektrum zu nutzen; eine Farbinterpolation von Bildpunkt zu Bildpunkt entfällt – natürlich werden die Bilder wie in der Profiliga üblich, in RAW geschossen. Mit ihrer extrem scharfen Bildwiedergabe und der außergewöhnlichen Lebendigkeit strahlen unsere Luftaufnahmen mit der DP1 etwas aus, was sich treffend als „emotionale Bildqualität“ beschreiben lässt – unsere Bilder wirken plastisch und lebendig. Falls Sie mehr über uns und unsere Projekte erfahren wollen, finden Sie unter www.geopic.at mehr darüber – viel Spaß!

Die 10 interessantesten Fragen an Robert John:
Als Kind wollte ich immer...
Pilot werden. Meine Eltern mussten daher so oft wie möglich mit mir an den Flughafen fahren – "Flugzeuge beobachten!"

Mein Lebensmotto ist...
"Verstell' Dich nicht – sei so wie Du bist!"

Mein letztes Geld würde ich ausgeben für eine Reise nach Island.

Diese Schlagzeile möchte ich über mich lesen...
Seine Firma zählt zu Österreichs innovativsten Unternehmen

Darüber kann ich lachen... über Karl Merkatz "Ein echter Wiener geht nicht unter"

Das letzte Buch, das ich gelesen habe, war...
"The Long Tail" von Chris Anderson

In 20 Jahren werde ich...
hoffentlich einen Teil meiner Träume verwirklicht haben

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, möchte ich... mit dem Space-Shuttle ins All fliegen

Das Auto, das ich fahre, ist...
ein Audi A4 – ein tolles Auto!

Mein größter Erfolg war...
40 kg abzunehmen. Von 94 kg auf 54 kg - und dabei als 19 Jähriger einen Marathon in weniger als 3 Stunden zu laufen.

Die 10 interessantesten Fragen an Thomas Jax:
Als Kind wollte ich immer...
Erfinder werden (sehr zum Leidwesen meiner Eltern, da ich sämtliche Geräte zerlegte)

Mein Lebensmotto ist...
love it, change it or leave it

Mein letztes Geld würde ich ausgeben...
Für einen Anruf bei meinem Bankberater

Diese Schlagzeile möchte ich über mich lesen...
Thomas Jax rettet die Welt

Darüber kann ich lachen..
Treffen sich zwei Jäger im Wald...

Das letzte Buch, das ich gelesen habe, war...
Wilde Schwäne von Jung Chang

In 20 Jahren werde ich...
einen Schuhkarton voller Ideen öffen, den ich letzte Woche mit meinen Gedanken über die Zukunft befüllt habe.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, möchte ich... Im Anzug von Neil Armstrong stecken, als er den Mond betrat

Mein größter Erfolg war...
Nach China zu reisen und eine Ansprache auf Chinesisch zu halten

3 Dinge, die ich auf eine Insel mitnehmen würde...
Notizbuch, Kamera, Aspirin

Alle Fotos im Überblick


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild