Skip to main content

Eröffnet neue Dimensionen

Höchste optische Qualität

Faszination Blende F1,2

Das „Streben nach höchster Bildqualität“ erreicht mit dem F1,2 Objektiv der Art-Produktlinie für spiegellose Kameras die nächste Stufe. Das Objektiv gehört zu einer neu entwickelten Reihe leistungsstarker Objektive für spiegellose Vollformatkameras und ist unsere erste Festbrennweite mit Lichtstärke F1,2.

Erstes Weitwinkel-AF-Objektiv mit einer maximalen Blendenöffnung von F1,2 für L-Mount und Sony E-Mount Vollformat-Kameras. Dieses Objektiv ermöglicht Kunstwerke mit erstaunlicher Auflösung und großem Bokeh, wie beispielsweise Porträts mit geringer Schärfentiefe.

Es bringt das Entwicklungskonzept der Art-Produktlinie „Streben nach höchster Bildqualität“ auf die nächste Stufe. Durch das Ausschöpfen der kamerainternen Korrekturfunktion werden schwer nachbearbeitbare Abbildungsfehler vollständig korrigiert und damit die Auflösung verbessert. 

UVP: 1.529,- Euro (bei 19% MwSt.)

Testurteile

Portraits mit Blende F1,2

Fotograf Stefan Beutler hat ein neues Lieblingsobjektiv gefunden:

Das Objektiv besitzt die neuen Features wie Blendenring mit De-Click-Funktion und der AFL Taste, die individuell belegt werden kann. Für mich wunderbare Helfer im Alltag, wenn es schnell gehen muss. Die AFL-Taste mit der Augenautofokusfunktion belegt, die Blende auf 1,2 eingestellt und schon kann es los gehen. Das erste Shooting war mit Louisa.

Ich kannte Louisa noch nicht, also haben wir klassisch mit dem SIGMA 85mm F1,4 DG HSM | Art begonnen. Nahe und intensive Portraits. Diese waren schnell im Kasten und wir beiden wollten das Wetter nutzen und raus. Eine gute Gelegenheit fürs 35mm. Kurz ins Auto und zu einer nahe gelegenen Location gefahren, wo ich wusste, dass es dort geeignete Sträucher und Bäume gibt.

Dort alles und jede Perspektive ausprobiert. Quasi die Linse (und auch mich) an die Grenze des möglichen gebracht. Hartes Gegenlicht, Unschärfe etc., gerade bei den Gegenlichtsituationen war ich sehr angenehm überrascht über das Fokussierverhalten der Linse. Habe ich sonst immer Probleme, zeigt das 35mm Objektiv, dass es hier bestens mit der gegebenen Situation umgehen kann und ohne größere Probleme fokussiert.

Also wenn ihr ein Weitwinkel sucht, was exzellent fokussiert, eine sehr gute Schärfe und ein, für diese Brennweite, beispielloses Bokeh besitzt, dann geht kein Weg am SIGMA 35mm F1,2 DG DN | Art vorbei.

Weiterlesen

Höchste optische Qualität

Dank modernstem optischen Design und fortschrittlicher Verarbeitungstechnologie liefert das 35mm F1,2 DG DN | Art eine gleichmäßige, hohe Auflösung über den gesamten Bildbereich.

Teil der Art-Produktlinie

Unsere Produktlinie Art steht für anspruchsvolle optische Leistung und hohe Ausdruckskraft und eignet sich für den besonderen künstlerischen Ausdruck.

Manueller Blendenring

Mit dem manuellen Blendenring lässt sich die Blende ganz klassisch direkt am Objektiv einstellen und erhöht so den Benutzerkomfort.

Anschluss-Wechsel-Service

Der Anschluss-Wechsel-Service kann an allen Objektiven der drei SIGMA Produktlinien Contemporary, Art und Sports vorgenommen werden. Er ermöglicht den Kunden, den Anschluss und alle relevanten Teile sowie interne Systeme auswechseln zu lassen.

Messingbajonett

Das Objektiv ist mit einem massiven und präzisen Messingbajonett ausgestattet. Die spezielle Behandlung der Oberfläche zur Verstärkung der Festigkeit ermöglicht den langlebigen Einsatz.

Staub- und Spritzwasserschutz

Dank seiner staub- und spritzwassergeschützten Konstruktion eignet sich das Objektiv für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche und Umgebungen.

Der Freistellungskönig

Fotograf Jan Götze ist begeistert von der F1,2 Offenblende:

Bei Detailshots geht es mir in erster Linie um Kreativität. Ungewöhnliche Winkel oder Bildausschnitte, Unschärfe – alles kein Problem, im Gegenteil. Es gibt kein richtig oder falsch. Möchte ich besonders dramatische Effekte erzielen, nutze ich das neue SIGMA 35mm F1,2 DG DN | Art, das durch seine Blendenöffnung von F1,2 spektakuläre Ergebnisse erzielt.

Mit einem Gewicht von 1080 Gramm ist die erste Festbrennweite von SIGMA mit 1,2er-Blende kein Leichtgewicht, überzeugt dafür jedoch mit einer sehr hochwertigen Haptik und einer phänomenalen Abbildungsleistung. Auch wenn der Autofokus gewohnt treffsicher agiert, ertappe ich mich immer wieder dabei, dass ich den manuellen Fokus (Focus-by-Wire-System) für die perfekte Feinjustierung verwende. 

Weiterlesen

Umfassende Funktionsvielfalt

Bei einem F1,2-Objektiv mit großem Durchmesser wird ein komfortables Autofokus-Fotografieren durch den großen Hyper-Sonic-Motor (HSM) erzielt, der die gewünschte und zum Steuern der Fokuslinsengruppe erforderliche Drehkraft erreicht. Bei manueller Fotografie reagiert der vom Focus-by-Wire-System angetriebene Fokusring mit der optimierten Drehkrafteinstellung auf Feinjustierungen des Fotografen. Zudem ist der Blendenring mit einer Anti-Klick-Funktion ausgestattet, die das Einrasten ausschaltet und einen übergangslosen Betrieb ermöglicht, der besonders bei Videoaufnahmen nützlich ist.  

Der Blendenring ist außerdem mit einer De-Click-Funktion ausgestattet, mit der Klicks mit dem ON / OFF-Schalter eingestellt werden können. Dies ermöglicht eine nahtlose Einstellung der Blende, die besonders während Videoaufnahmen nützlich sind. Darüber hinaus erweitert die AFL-Taste, die mit verschiedenen Funktionen belegt werden kann, den Arbeitsbereich des Objektivs.

Höchste optische Leistung

Die Art-Produktlinie in der Ära der spiegellosen Kameras strebt mit einer Brennweite von 35mm höchste Leistung an und erreicht zudem eine maximale Blendenöffnung von F1,2. Drei SLD-Glaselemente und drei asphärische Linsen inklusive einer doppelseitigen asphärischen Linse sind in einer Linsenkonstruktion von 17 Elementen in 12 Gruppen optimal angeordnet.

Neben seinem optischen Design, das sich die Eigenschaft des kurzen Auflagenmaßes zunutze macht, setzt es die kamerainterne Korrekturfunktion effektiv ein, um Verzeichnung und Vignettierung zu korrigieren. Verschiedene Abbildungsfehler, die durch Nachbearbeitung nur schwer zu korrigieren sind - beispielsweise sagittale Koma - werden durch die Zusammenstellung der von SIGMA entwickelten optischen Design-Technologien vollständig korrigiert und erreichen eine überwältigende Auflösung von über 50 Millionen Pixeln. 

Effektiver Spritzwasserschutz

Gegen Wind und Wetter gerüstet

Dank seiner staub- und spritzwassergeschützten Konstruktion eignet sich das Objektiv für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche und Umgebungen.

So können Sie sich voll und ganz auf das Fotografieren konzentrieren und müssen keine Angst vor umbeständigem Wetter haben.

Hochwertige Vergütung

Ein ideales Objektiv lenkt das einfallende Licht durch alle Linsen hindurch bis auf den Sensor.

Wird dagegen ein Teil des Lichts von einzelnen Linsen reflektiert, sinkt nicht nur die Lichtausbeute; die Reflexionen innerhalb des Objektivs erzeugen Geisterbilder und Blendenflecken oder sie reduzieren den Kontrast. Bei Gegenlichtaufnahmen wären solche Effekte besonders auffällig. 

Um das zu verhindern, kommt bei unserem 35mm F1,2 DG DN | Art eine Super-Multi-Layer-Vergütung (SML), die Streulicht und Geisterbilder reduziert, zum Einsatz. Das Ergebnis sind klare, scharfe und kontrastreiche Bilder ohne störende Lensflares.

Für Vollformat-Kameras

Das SIGMA 35mm F1,2 DG DN | Art ist mit spiegellosen Vollformat-Kameras mit L-Mount oder Sony E-Mount kompatibel.

Zur schnellen Fokussierung dient ein Schrittmotor, den das Objektiv über einen neu entwickelten Algorithmus so steuert, dass eine hohe Beschleunigung bei großer Laufruhe erreicht wird. Auch der in neueren spiegellosen Kameras verwendete Autofokus mit automatischer Augenerkennung wird unterstützt; damit wird die präzise Fokussierung von Porträts zum Kinderspiel.

35mm F1,2 DG DN | Art Referenzbilder
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art
35mm F1,2 DG DN | Art