Skip to main content

Faszination Blende F1,2

Für herausragende Gestaltungsmöglichkeiten

Technische Details


Produktbezeichnung 50mm F1,2 DG DN | Art
Produktlinie A - Art
Verwendungszweck Reisen, Natur / Landschaft, Menschen / Portrait, Tiere, Veranstaltungen
Objektiveigenschaften DG, DN, IF, ASP
Kameraanschluss Sony E-Mount, L-Mount
Brennweite (mm) 50 mm
Lichtstärke (F) 1,2
Bildwinkel (diagonal) max. 46,8°
Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen) 17 Elemente in 12 Gruppen (4 asphärische Elemente)
Anzahl Blendenlamellen 13 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende (F) 16
Naheinstellgrenze (cm) 40 cm
Größter Abbildungsmaßstab 1:6,2
Filterdurchmesser (mm) Ø 72mm
Abmessungen - AD x Länge (mm) (maximaler Durchmesser x Länge): 81,0mm × 108,8mm
Gewicht (g) 745 g
Mitgeliefertes Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende, Objektivköcher
Optionales Zubehör SIGMA USB-Dock UD-11 für L-Mount, SIGMA WR CERAMIC PROTECTOR 72mm, SIGMA WR PROTECTOR 72mm, SIGMA PROTECTOR 72mm, SIGMA WR UV FILTER 72mm, SIGMA WR CIRCULAR PL FILTER 72mm
Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) 1499,- Euro

Objektiveigenschaften


DG

DG Objektive - SIGMAs DG-Objektive sind für den anspruchsvollen Einsatz an Digitalkameras mit Sensoren bis zum Format 24x36mm (umgangssprachlich Vollformat genannt) konzipiert. Durch den Einsatz modernster Vergütungsverfahren werden Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche erfolgreich eliminiert und zugleich eine ausgewogene Farbbalance und überragende optische Leistung erreicht.
Da diese Objektive auch das analoge Filmformat 24x36mm ausleuchten, ist ihr Einsatz auch an einigen geeigneten Analogkameras möglich, was wir Sie allerdings bitten, im Einzelfall bei uns zu erfragen.

DN

DN Objektive - Hochleistungs-Objektive, die ausschließlich für spiegellose Wechselobjektiv-Kameras entwickelt wurden. Die neueste Technologie in der Objektiventwicklung gewährleistet eine hohe optische Leistung, eine kompakte Bauweise und leisen Autofokus. Die hervorragende Telezentrie garantiert scharfe und hochauflösende Bildqualität über die gesamte Bildebene.

IF

Innenfokussierung (IF) - Bei innenfokussierten Objektiven werden zwecks Scharfstellung nur eine oder mehrere Linsengruppen im Inneren des Objektivs bewegt. Dadurch ergeben sich wie bei Rear-Fokus-Objektiven vielerlei Vorteile: Die Innenfokussierung sorgt für ein schnelleres und leiseres Fokussieren. Bei IF-Objektiven bleibt die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant und die Frontlinse rotiert nicht, was Ihnen den bequemen Einsatz von Polfiltern und einer tulpenförmigen Gegenlichtblende erlaubt. Da die Baulänge des Objektivs während der Scharfstellung konstant bleibt, findet bei diesem System keine merkliche Gewichtsverlagerung beim Scharfstellen statt. Dadurch ist das Objektiv zu jedem Zeitpunkt gut ausbalanciert.

ASP.

ASP - Normalerweise werden randnahe Strahlen beim Passieren einer Linse stärker zur Mitte hin gebrochen, als achsennahe Lichtstrahlen. Daher können Bilder, die mit einem unkorrigierten System aufgenommen werden, zum Rand hin unscharf werden. Die asphärische Korrektur eines optischen Systems behebt nun zahlreiche Abbildungsfehler auf einmal. Die Schärfe wird über das gesamte Bildfeld erreicht, die Verzeichnung wird auf ein Minimum reduziert und das Objektiv kann aufgrund unserer fortschrittlichen Korrekturmethoden kleiner und leichter hergestellt werden. Nahezu alle unsere Objektive sind mit mindestens einem asphärischen Linsenelement ausgestattet.

Objektivkonstruktion


Leistungsmerkmale